Gabriele Bodenkamp

PEP ist eine körperorientierte Methode, die auf Techniken der Energetischen Psychologie zurückgeht und von Dr. Michael Bohne weiterentwickelt wurde.

Durch „Klopfen“ auf bestimmte Körperstellen und gleichzeitiges Benennen (oder Darandenken) des Problems bzw. unangenehmen Gefühls wird beim Klienten ein Erkenntnisprozess angeschoben, durch den er sehr rasch eine emotionale Befreiung und damit eine Art Lösungskompetenz für sich selbst erreicht:
Selbstwerttraining vom Feinsten!

Sehr wichtig dabei ist: Die häufig unbewußten –oder verdrängten- Blockaden, die diese Selbstkompetenz verhindern, werden meist schnell gefunden und aufgelöst.

Dieser Prozeß wird als sehr erleichternd empfunden.

Er gibt dem Klienten ein entspanntes Gefühl der Selbstakzeptanz, Autonomie und Freude darüber, wie leicht es sein kann - geradezu transformierend und dabei humorvoll! – störende Emotionen, einschränkende Überzeugungen („Glaubenssätze“) und alltägliche, aber hinderliche Probleme zu „entrümpeln“.

Der frei gewordene Platz darf nun endlich dazu genutzt werden, was am wichtigsten ist:

sich als Mensch selbst anzunehmen und zu lieben, wie man eben ist.

Psychosomatische Energetik

DMSO (Dimethysulfoxid)

Jin Shin Jyutsu



Impressum/Datenschutz

Impressum/Datenschutz